Was ist Hummus und wie wird er verwendet?

Hummus hat seinen Ursprung im Nahen Osten wo er mit Pita Chips oder Fladenbrot gegessen wird. Er schmeckt aber genauso gut mit Gemüse-Stängeli, als Brotaufstrich oder in der Salatsauce. Der Verwendung von Hummus sind keine Grenzen gesetzt! Hummus wird aus Kichererbsen, Sesampaste und verschiedenen Gewürzen hergestellt. Claudia Wanners Hummus enthält weder künstliche Geschmacksverstärker noch Konservierungsmittel und besteht lediglich aus natürlichen Zutaten. Er wird auch von Veganern geliebt. Probieren Sie die verschiedenen Sorten. Welches wird Ihr Favorit?

Über uns

Nachdem Claudia Wanner diverse Hummus in der Schweiz probiert hat und feststellte, dass bei praktisch allen ein künstlicher Geschmack im Mund blieb, hat sie sich für die eigene Herstellung entschieden. Bald war keine Einladung bei Freunden mehr ohne ihren Hummus vorstellbar. Ob zum Apéro, zum „Kafichränzli“ oder als Pausensnack – alle liebten ihn und bestellten bei ihr. So hat sie sich entschlossen, diese Delikatesse auf den Markt zu bringen und für jedermann erhältlich zu machen. Unter dem Namen Wanner Gourmet produziert Claudia Wanner ihren Hummus und ihre Pita Chips nun für den Handel - natürlich nach wie vor hausgemacht mit Herz und Leidenschaft.

Der Hummus von Wanner's Gourmet Shop wird  in der Regel als Tiefkühlprodukt geliefert. Bei -18° ist er problemlos mind. 4 Monate haltbar. Einmal aufgetaut bitte bei max. 5° lagern und innert 5 Tagen geniessen.

Serviervorschlag
Hummus in Schälchen füllen, mit Löffel eindrücken (ähnlich wie beim Kartoffelstock für den Saucensee) und mit Olivenöl beträufeln. Paprikapulver, Chilipulver, Koriander oder Kreuzkümmel darüber streuen – fertig.

zur Zeit erhältlich:

 Hummus
- Traditional, mit Kreuzkümmel
- mit Pfefferminze
- mit Tomate-Chili